GedankenBilder Edith Tries

Zitante Christa:
Schöne Bilder hast Du von Deinen Fahrrad
...mehr

Maria:
Ein fröhliches Bild zum schmunzeln, ein
...mehr

Helga F.:
Liebe Edith,na da war ja einiges los bei dir,
...mehr

Zitante Christa:
Das tut mir leid, Edith, daß das Leben
...mehr

Maria:
Südtirol ist schön! Tolles Foto der
...mehr

Agnes:
Das gefällt mir, ein schönes Bild.D
...mehr

Helga F.:
Hallo liebe Edith, alles ok bei dir? Ja der F
...mehr

Maria:
Lichtblicke können wir wohl alle gut geb
...mehr

Helga F.:
Liebe Edith, leise klingen die besonders sch&
...mehr

Maria:
Endlich gibt es hier wieder was Neues, Und da
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 368
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1720
ø pro Eintrag: 4,7
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 4338

Ausgewählter Beitrag

Nach Weihnachten...



... ist vor Ostern


Obwohl das Wetter derzeit Kapriolen schlägt und uns Frost und Schnee(Regen)Schauer
beschert ist es mir gelungen, einige frühlingshafte Fotos zu machen.

In der letzten Woche hatten wir warmes Frühlingswetter und endlich mal wieder die Gelegenheit,
mit dem Rad oder zu Fuß draußen in der Natur zu sein -
eine Wohltat für Körper, Geist und Seele!







 


Nach einer Zeit der Fassungslosigkeit und der Lähmung habe ich für mich beschlossen,
trotz - oder gerade wegen - Putins Krieg gegen die Ukraine zu versuchen,
das Schöne zu sehen und gute Momente, die es trotz allem gibt, wahrzunehmen und
mit Dankbarkeit auch zu genießen... soweit das möglich ist.

Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass es auf diesem Kontinent noch einmal
zu einem Krieg kommen würde.

Umso wichtiger finde ich es zu sehen, dass wir hier trotz der Bedrohung, der Ängste und Sorgen,
der Sanktionen, die auch uns einiges abverlangen und noch abverlangen werden, immer noch

in Frieden und Freiheit

leben!




Ich hoffe für alle, dass es irgendwie gelingt, diesen Grausamkeiten ein baldiges Ende zu setzen -
ich kann leider nur nicht daran glauben


Nickname 03.04.2022, 20.01

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Zitante Christa

Schöne Bilder hast Du von Deinen Fahrradtouren mitgebracht – mittlerweile ist die frostige Zeit ja auch wieder vorbei und wir können mit angenehmeren Temperaturen am Osterwochenende rechnen.

Mir geht es wie Dir: Nie, nie nicht hätte ich mit so einem Geschehen gerechnet, da hat uns irgendwer wohl Sand in die Augen gestreut. Seit Deinem Blogeintrag ist die Situation noch erheblich eskaliert, mit jedem Tag gibt es weitere Horrornachrichten, ich bin fassungslos...

Sanktionen sehe ich nicht in jeder Beziehung als die richtige Reaktion: sie berühren letztlich nur die ohnehin gebeutelte Bevölkerung und vermehren ihre Abneigung gegen die westlichen Länder (die, natürlich, von der Regierung sowieso ordentlich geschürt wird).

Es gäbe so viel dazu zu sagen, aber ich sehe das auch so wie Du: bei einem reinen Gewissen sollte uns nichts davon abhalten, unseren Seelenfrieden zu pflegen. Die bevortehenden Ostertage geben uns reichlich Gelegenheit, um Frieden zu bitten. Zu hoffen ist, daß wir erhört werden...

Freudige Festtage wünsche ich Dir und Deinen Lieben,
Christa


vom 12.04.2022, 19.31
Antwort von Nickname:

Hallo Christa,
dankeschön für deinen langen Kommentar. Wir waren zwischenzeitlich in Urlaub, auch darum meine späte Antwort.
Ein Urlaubs-Posting erfolgt hoffentlich spätestens nächste Woche, bin in letzter Zeit sehr eingespannt.
Ein schönes Wochenende wünsche ich euch.