GedankenBilder Edith Tries

Maria:
Ein fröhliches Bild zum schmunzeln, ein
...mehr

Helga F.:
Liebe Edith,na da war ja einiges los bei dir,
...mehr

Zitante Christa:
Das tut mir leid, Edith, daß das Leben
...mehr

Maria:
Südtirol ist schön! Tolles Foto der
...mehr

Agnes:
Das gefällt mir, ein schönes Bild.D
...mehr

Helga F.:
Hallo liebe Edith, alles ok bei dir? Ja der F
...mehr

Maria:
Lichtblicke können wir wohl alle gut geb
...mehr

Helga F.:
Liebe Edith, leise klingen die besonders sch&
...mehr

Maria:
Endlich gibt es hier wieder was Neues, Und da
...mehr

Agnes:
Liebe Edith,ich hoffe sehr, dass Du bald wied
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 364
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1719
ø pro Eintrag: 4,7
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 4119

Ausgewählter Beitrag

typisch



Was wäre die Eifel ohne sie ...



 


und



 


... ohne sie?



 



Nickname 07.09.2012, 08.57

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Gerti Kurth

Hab lange in der Eifel gelebt. In der Schneeeifel bin ich zur Schule gegangen. Ja und die schwarzweißen oder rotbraunen Kühe habe ich auch gehütet. Ich fahre immer noch einmal im Jahr zu den Schulkameradinnen. Wo warst du in der Eifel?
Liebe Grüße
Gerti

vom 27.09.2012, 23.52
Antwort von Nickname:

Wir waren in Nähe der Dauner Maare.

Guck mal 2 Postings weiter unten, da steht ein Bericht - und ein weiterer soll noch folgen.

 


5. von Anette

Ich wußte bislang nicht, dass die Eifel für ihre Kühe bekannt ist ;-) ...
Oh - so eine schöne Milchkuh hätte ich auch gerne. Und ich stimme Christa zu, solche Kühe verwirren die Stadtkinder ;-). Zumal sie ja auch nicht lila ist *gg* ...
Einen lieben Gruß, Anette

vom 13.09.2012, 19.17
Antwort von Nickname:

Bekannt ist vielleicht nicht ganz der richtige Ausdruck - aber die Eifel ohne Kühe ist einfach unvorstellbar, zumindest für mich.

Zu Zeiten, als wir regelmäßig hin gefahren sind, gab es noch sehr große Herden. Die Milchbauern werden aber wohl auch da immer weniger, diejenigen mit den relativ kleinen Höfen sowieso.

Ob ein lila Farbton besser gewesen wäre?

Beim Gedanken an Schokolade könnte man den Kindern zumindest sagen, die Kuh habe zuviel Schokolade gefressen - und jetzt ist ihr übel *g*

 


4. von Agnes

So ein Milchkännchen habe ich noch nie gesehen, ist ja drollig.
Ward Ihr ein paar Tage in der Eifel?
Schön ist es dort nicht wahr.
LG
Agnes

vom 12.09.2012, 23.08
Antwort von Nickname:

Die Eifel war lange so eine Art 2. Heimat für mich / uns.

Es ist wirklich schön dort und man kann sehr gut wandern - was wir mit Vorliebe tun. 

 


3. von

Mal amüsant zu sehen, wenn es bei der Kuh an anderer Stelle raus kommt. Die Milch, meine ich ;) Sehr interessant deine kleine Zusammenstellung, und das erste Bild ist nicht nur eine Kuhweide, sondern auch eine Augenweide :-) lg aNette

vom 10.09.2012, 14.24
Antwort von Nickname:

Uns hat diese Kuh sehr amüsiert.

Wir hatten jeden Morgen eine andere auf dem Tisch stehen, auch ganz bunte.

Das Foto ganz oben gefällt mir deshalb so gut, weil es durch die Krähen belebt wird. 

Warum uns diese und etliche weitere Kühe ihr Hinterteil zudrehten, wissen wir leider nicht ;-)

 


2. von manfred köllner

ist die suess .. diese milchkanne, mag solch keramiksachen sehr, aus englang hab ich ähnliches als teekanne, liebe edith, danke für deinen letzten kommentar, du hast mich nicht vergessen, danke!! bis bald glg manfred

vom 08.09.2012, 11.56
Antwort von Nickname:

Ich frage mich öfter mal, wie es Euch wohl geht, lieber Manfred.

Hoffentlich ist soweit alles in Ordnung!


1. von Zitante Christa

Solche Milchkännchen habe ich schon öfter auf Trödelmärkte gesehen - dachte aber immer, das wäre nur "Deko" für den Kaffeetisch. Daß die auch gebrauchsfähig sind, sehe ich jetzt hier zum ersten Mal!

Schade nur, daß die Milch an der falschen Stelle rausfließt, ich könnte mir vorstellen, daß das zu Verwirrung bei Stadtkindern führt *gg*.

Liebe Grüße,
Christa


vom 07.09.2012, 16.52
Antwort von Nickname:

Ich kann Dich beruhigen, liebe Christa, es gibt "Kaffeemilch-Kühe" auch anders, und zwar so:

aus mittelfestem Plastik und mit Euter. Wenn man seitlich auf die Kuh drückt, spritzt die Milch aus dem Euter - und das hoffentlich zielgenau in die Kaffeetasse

So gesehen auf einer Hochzeits-Kaffeetafel - ebenfalls in der Eifel vor ca 40 Jahren!


Bei der Kuh auf dem Foto muss ich Dir Recht geben:

für Stadtkinder ist das sicher irritierend *grins*