GedankenBilder Edith Tries

Helga F.:
Einfach klasse Foto!
...mehr

Helga F.:
Hallo liebe Edith,sehr schöne Fotos von Deine
...mehr

Maria:
Was für ein tolles Bild!Vielen Dank für die g
...mehr

Maria:
Dass sich manche Vögel über ausgebreitet Flüg
...mehr

Elisabeth:
Hallo, die Füchse scheinen in diesem Jahr zut
...mehr

Maria:
Das sind ja wieder tolle Tierbilder. Bei euch
...mehr

Agnes:
Da haben wir etwas gemeinsam liebe Edith, ich
...mehr

Gabriela :
Welch traumhaft schöne Bilder und damit nachv
...mehr

Maria:
Das ist ein tolles Foto.Ich habe wirklich ged
...mehr

Agnes:
Die Quallen hast Du aber super fotografiert.I
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 347
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1694
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 3348

Bedrohlich nah ...

kam uns am frühen Abend innerhalb weniger Minuten diese schwarze Wolkenfront.
Sie verschluckte die Tannen auf der gegenüberliegenden Straßenseite und kurz darauf war auch die Mondsichel hinter den schwarzen Wolken verschwunden.










Da immer noch Ausläufer des Orkans Xaver unterwegs sind (heute bei uns mit Graupel, Schneeregen und starkem Wind / Windböen)  rechnete ich schon mit einem kräftigen Regenguss oder sogar Schneefall.

Dann hat der Wind es sich wohl anders überlegt und schob die Wolken in Richtung Süden. Wir blieben von weiterem Niederschlag verschont - genauso wie wir mit einem "blauen Auge" davon gekommen sind, was den Sturm selber betrifft.


Es gibt einen Grund mehr, dankbar zu sein!



Nickname 06.12.2013, 18.42| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Bilder | Tags: Abend, dies&das, Himmel, Mond, Wetter,

Gratwanderung


Advent ...

ist er die Zeit der Ruhe und Besinnung  oder doch eher eine Zeit der Hektik und Betriebsamkeit?

Seit einigen Jahren versuche ich verstärkt, mich nicht von der Betriebsamkeit umher eilender Mitmenschen anstecken zu lassen.

Ganz sicher wird es einige Besuche von besonders schönen Weihnachtsmärkten geben - aber nicht im Gewühle der Wochenenden.

Es wird Zeit geben zum Genießen vorweihnachtlicher Musik in der Kirche und vielleicht noch auf einem ganz bestimmten Konzert - ich hoffe sehr auf Restkarten!

Die Plätzchen werden früh genug gebacken und die zu versendenden Grußkarten werden rechtzeitig gebastelt und geschrieben.

Da die Wunschzettel unserer Lieben übersichtlich sind, wird für die Einkäufe nur wenig Zeitaufwand erforderlich sein.
Einen Teil der Geschenke habe ich sogar schon hier liegen.

Ich bin also zuversichtlich, die Adventszeit so zu erleben, wie sie gedacht ist ...
als Zeit der Ruhe, Besinnung und  Hinwendung auf das Weihnachtsfest.









Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern eine besinnliche Adventszeit.





PS.: der Text stammt aus meinem Büchlein:
Stark wie ein Baum - sanft wie eine Blüte


Nickname 01.12.2013, 19.48| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gedanken, Gedichte, Sprüche | Tags: Advent, Besinnliches, Bilder, dies&das, Gedanken, Gedichte, Nachdenkliches,