GedankenBilder Edith Tries

Pat:
Oh, das kenne ich. Ich arbeite auch wie Anges
...mehr

Agnes:
Oh, wie schön ist denn Lorsch.Wir waren mal k
...mehr

Agnes:
Im Schwarzwald waren wir zwar schon aber ich
...mehr

Agnes:
Das ist in der Tat ein Problem. Ich habe auch
...mehr

Maria:
Breisach kenne ich nicht. Die Gegend soll seh
...mehr

Agnes:
Wunderschön sind die Pfingstrosen.Wenn wir ei
...mehr

Anette:
Lorsch ist ein wunderschönes Städtchen, wir f
...mehr

Maria:
An Maikäfer kann ich mich auch noch erinnern.
...mehr

Agnes:
Wir waren im letzten Jahr im Keukenhof, eine
...mehr

Agnes:
Edith, welch ein schönes Exemplar.Danke für d
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 328
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1657
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2888

Ausgewählter Beitrag

Bad Münstereifel, Teil 2


Weiter geht es mit den Bildern zu Bad Münstereifel.

Zu entdecken gibt es viele Dinge, nicht nur das "Heino Cafe", sondern auch viele schöne, alteingesessene Geschäfte.
Und auch ein scheunenähnliches Haus, in dem sich ein Trödler bzw. ein Antik-Händler niedergelassen hat.
Neben den vielen "Röhrender Hirsch"- und Berg-Wald-Wiesen-Bildern, die wohl fast jeder von uns kennt, gibt es bei ihm wunderschöne, alte Schränke.
Was mich aber noch mehr begeistert hat, war das Gebäude an sich - und da speziell der Blick bis in den Dachstuhl:







Die Stadtmauer ist sehr gut erhalten, teilweise begehbar und von imposanter Höhe:







Durch Bad Münstereifel fließt die Erft.
Links und rechts von ihr pulsiert das Leben. Schöne Geschäfte, Cafés und Restaurants,
Tische und Stühle mit Blick auf das Flüsschen und den Ort selber - schön!
Mitten drin liegt der Übergang zur Burg:








Ein schöner Anblick - wenn nur die Touristen nicht da sitzen würden ...
Ach ja, wir gehörten ja auch zu ihnen


Die Burg (mit Restaurant):








Der Weg durch den oberen Teil des Städtchens bescherte uns an
 manchen Stellen schöne Blicke in / über den Ort:








Wir haben uns etliche Stunden in Bad Münstereifel aufgehalten. Das Städtchen hat uns gut gefallen, es gab viel zu entdecken und zu besichtigen.
Viele schöne Geschäfte gibt es dort - aber auch jede Menge Leerstände, und die sollen jetzt durch "Outlets" gefüllt werden.
Ein paar Ladenlokale waren schon bezogen und ich habe mich in einigen dieser Geschäfte umgesehen.
Hm, naja ...
Die Outlets, die wir gesehen haben, sind keine Marken-Outlets, sondern haben für mich eher den Anschein von Restposten-Verkauf.
Es mag sein, dass in naher Zukunft leere Ladenlokale mit einem qualitativ besseren Angebot ausgestattet werden.
Zu wünschen wäre es dem schönen Städtchen, denn als "Ausverkaufs-Stadt" mit vielen Billig-Läden würde es mir nicht mehr gut gefallen.

Auf unserer Weiterfahrt zu einem ganz besonderen "Gebilde" hatten wir einen weiten, wenn auch wolkengetrübten Blick über die Eifellandschaft:








Und das besondere Gebilde stelle ich Euch demnächst vor.
Ich bin ja nicht unbedingt technik-begeistert, aber dieses "Ding" hat es mir dann doch angetan.

Es folgt also noch ein 3. Teil ...



Nickname 21.04.2014, 19.04

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Uli

Hallo Edith, Sie schreiben am 21.04.2014 das "Ein paar Ladenlokale waren schon bezogen und ich habe mich in einigen dieser Geschäfte umgesehen.Die Outlets, die wir gesehen haben, sind keine Marken-Outlets, sondern haben für mich eher den Anschein von Restposten-Verkauf." Das City Outlet Bad Münstereifel hat erst im August 2014 eröffnet also konnten Sie sich gar nicht in den Outlet-Geschäften umsehen sondern nur in ein paar "alten" Läden.

vom 11.02.2015, 17.31
Antwort von Nickname:

Hallo Uli,
wenn außen "Outlet" dran steht, mit Plakaten an den betreffenden Geschäften damit geworben wird, wenn außerdem in diesen Ladenlokalen ein heilloses Durcheinander herrscht und von einer ansprechenden Präsentation keine Rede sein kann, dann gehe ich davon aus, dass auch ein "Outlet" drin ist.

Sollte das nicht so gewesen sein, dann haben die betreffenden "alten" Läden anscheinend auf diesem Wege ihre alten bzw. uralten Restposten loswerden wollen.
Vielen Dank für die Aufklärung.

3. von Agnes

Du machst mir sehr viel Appetit auf dieses Örtchen.
Das Bild von der Erft finde ich besonders schön (trotz der Touris :D )

Das liest sich so, als wenn Bad Münstereifel eher einen Besuch wert wäre als Monschau.
Mir war Monschau nämlich entschieden zu viel.
Wir hatten dort auf dem Rückweg von einem Eifel-Kurzurlaub Station gemacht, sind aber nach zwei Stunden wieder abgefahren, es war nur nervig, so laut und so voll, Weihnachtsmarkt in Münster ist nichts dagegen.
LG
Agnes


vom 27.04.2014, 16.09
Antwort von Nickname:

Es ist wirklich schön, da, liebe Agnes, und dabei erheblich ruhiger als in Monschau.

Und der letzte Teil mit dem besonderen Gebilde folgt auch noch.

LG


2. von Gerti

Liebe Edith,
Bad Münstereifel kenne ich auch. Wir waren mal mit unserer Frauengruppe zum Advent dort, um die lebende Krippe anzuschauen. War interessant.
Ich bin schon gespannt auf deine Eifelfotos. Ich bin in der Eifel zur Schule gegangen. In der Schneeeifel, im Kreis Prüm. :)

vom 26.04.2014, 15.43
Antwort von Nickname:

Liebe Gerti, es folgen keine Eifelfotos im eigentlichen Sinn mehr, sondern Fotos von einer besonderen Anlage.

Meine Eltern haben 20 Jahre in der Eifel gelebt. Wir haben sie sehr gerne dort besucht und dadurch auch viel von der Eifel und Umgebung gesehen.

LG


1. von Rolf

Hallo Edith,
ich glaube hier hätte ich mich fotografisch auch ausgetobt, ist eine fotogene Gegend.
Danke fürs Zeigen :-)
Liebe Grüße
Rolf

vom 22.04.2014, 20.11
Antwort von Nickname:



Hallo Rolf, es gibt schöne Städtchen in der Eifel und die Gegend ist wirklich sehr schön - ideal übrigens zum Wandern!

Fotomotive gäbe es genug :-)

LG