GedankenBilder Edith Tries

Helga F.:
Einfach klasse Foto!
...mehr

Helga F.:
Hallo liebe Edith,sehr schöne Fotos von Deine
...mehr

Maria:
Was für ein tolles Bild!Vielen Dank für die g
...mehr

Maria:
Dass sich manche Vögel über ausgebreitet Flüg
...mehr

Elisabeth:
Hallo, die Füchse scheinen in diesem Jahr zut
...mehr

Maria:
Das sind ja wieder tolle Tierbilder. Bei euch
...mehr

Agnes:
Da haben wir etwas gemeinsam liebe Edith, ich
...mehr

Gabriela :
Welch traumhaft schöne Bilder und damit nachv
...mehr

Maria:
Das ist ein tolles Foto.Ich habe wirklich ged
...mehr

Agnes:
Die Quallen hast Du aber super fotografiert.I
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 347
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1694
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 3370

Ausgewählter Beitrag

Dazu gelernt ...


habe ich wieder einmal etwas.
Bei 39,2 Grad am heutigen Tag saßen immer wieder unsere kleinen gefiederten Besucher am bzw. auf dem Rand der Wasserstellen, die wir täglich 2 x frisch befüllen.
Aufgefallen ist mir dabei, dass sie ihre Schnäbel geöffnet hatten, ganz ruhig saßen und nur mal am Wasser genippt haben.





Das Rotkehlchen am rechten Rand hat besonders lange unbeweglich dort gesessen, den Schnabel ebenfalls die ganze Zeit geöffnet. Dadurch habe ich mich gefragt, ob Vögel hecheln können, um sich abzukühlen?

Ich habe nachgesehen und es stimmt: 
Vögel schwitzen nicht, sie hecheln oder kühlen sich durch Ausbreiten der Flügel ab.





Auch so geht Abkühlung
Das Foto ist leider unscharf, da ich es stark vergrößert habe.


Einen in 30 Jahren noch nie dagewesenen Gast in unserem Garten habe ich zuerst zufällig entdeckt -
gut versteckt im Haselnuss-Strauch an unserer Terrasse. Nach einigen Tagen der Gewöhnung an uns traute sich die Singdrossel auch an Futter- und Wasserstellen:





Und ein schon einmal erwähnter, großer Besucher ist wieder durch den Garten geschlichen,,
nämlich der Fuchs.
Wir vermuten, dass es immer derselbe ist. Mit Handy oder Kamera erwischt habe ich ihn leider noch nie.
Gesehen haben wir ihn nachts, als er im Dunkeln an einer Tränke im Garten war und von einer Lampe angeleuchtet wurde. Und dann noch einmal, als er durch den Garten aufs wilde Nachbargrundstück huschte - mitten am Tag und zum Glück in größerer Entfernung zu uns und unserem Enkelkind.

Ich hoffe es stimmt, dass Füchse menschenscheu sind!

Kommt gut durch die heiße Zeit.
Morgen gibt es ja nochmal ein Schüppchen drauf und wir erwarten hier 40 Grad oder sogar darüber.




Nickname 24.07.2019, 19.52

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Maria

Dass sich manche Vögel über ausgebreitet Flügel abkühlen, wusste ich.
Dass die hecheln, ist mir neu.
Die Singdrossel sieht schön aus.


vom 26.07.2019, 15.29
Antwort von Nickname:

Die Drossel finde ich auch richtig hübsch. Jetzt haben wir sie allerdings schon etliche Tage nicht mehr an der Futterstelle gesehen.
Vielleicht findet sie in der Umgebung so viel Futter, dass sie nicht mehr kommen muss.

1. von Elisabeth

Hallo, die Füchse scheinen in diesem Jahr zutraulicher zu sein, wir haben schon dreimal einen gesehen. Zweimal einen sehr jungen, der andere war groß. Wir wohnen zwar am Wald, wissen auch, dass es in der Gegend welche gibt, aber gesehen habe ich nie einen(bin 71 Jahre). Hühner haben sie auch schon mal geklaut

vom 25.07.2019, 06.34
Antwort von Nickname:

Hallo Elisabeth, Hühner haben wir glücklicherweise keine, unsere Nachbarn haben allerdings
Meerschweinchen in einem Außengehege.
Hier gab und gibt es schon Füchse, so lange ich zurückdenken kann. Früher sind die auch immer auf Beutezug durch die Gärten gewesen und haben sich in den Hühnerställen bedient.
Ich hoffe, dass ich ihn im Winter mal mit der Kamera erwische, dann hebt er sich besser ab als jetzt zwischenden grünen Sträuchern.