GedankenBilder Edith Tries

Maria:
Es gibt Begegnungen, die schicksalhaftsind. D
...mehr

Agnes:
Glückwunsch liebe Edith, dass Du einen Beitra
...mehr

Agnes:
Dankbarkeit für alles, das ist so wichtig.
...mehr

Agnes:
Ein wunderschönes und beeindruckendes Gebäude
...mehr

Maria:
Das sieht nach einer imposanten Burganlage au
...mehr

Mark Note:
gefällt mir sehr. Du bist ein echter Fotograf
...mehr

samsmith1337:
Die Fotos sind sehr toll! Welche Kamera haben
...mehr

samsmith1337:
Hallo! Die Fotos sind wirklich sehr gut, beso
...mehr

Agnes:
Es ist so still hier liebe Edith, ich hoffe e
...mehr

elfi s.:
Die Natur wird in diesem Sommer wirklich arg
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 334
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1670
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2981

Ausgewählter Beitrag

Frühlingserwachen


So ganz allmählich kommt der Frühling aus der Deckung.
Immer öfter lässt sich die Sonne blicken - und ihre Strahlen sorgen schon für ein wenig Wärme.
Das lockt mich natürlich aus dem Haus und in den Garten. Nicht, um darin zu faulenzen, denn dazu ist es noch zu kühl.
Aber die ersten Arbeiten müssen erledigt werden und jede trockene Stunde kommt da gerade recht.
Zu Ostern haben wir eine ganze Palette mit Kräutern geschenkt bekommen.
Wenn diese dann umgetopft sind, sieht das so aus:







Mein Kräutergarten umfasst derzeit:

Basilikum
Estragon
Liebstöckel
Minze
Oregano
Petersilie
Rosmarin
Salbei
Schnittlauch
Thymian


Die Kräuter auf der Stellage sind ein Teil davon.
Die anderen Töpfe stehen auf der Terrasse.
Damit alle Kräuter gut gedeihen achte ich darauf, welchen Standort sie benötigen.
Meistens habe ich Glück und wir können bis in den Spätherbst hinein Grünzeug ernten.
Und ein Kräuterstrauß als Mitbringsel ist auch immer sehr gefragt.



Es gibt viele typische Frühblüher. Dass aber einer unserer Rhododendren immer schon bei
kühlen Temperaturen in voller Blüte steht, wundert uns jedes Jahr aufs Neue:







Unser knapp 20 Jahre alter Rosmarinstrauch hat sich in diesem Jahr wohl auch vertan -
sehr zum Glück für die Hummeln, die jetzt schon unterwegs sind:







Einen knallgelben Zitronenfalter haben wir auch schon gesehen.
Hoffentlich kommen die Insekten gut durch die kalten Nächte 




Nickname 02.04.2016, 09.59

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Gerti Kurth

Schön sieht die Stellage mit den Kräutern aus. Ich habe richtig Lust bekommen, auch ein kleines Gärtlein auf dem Balkon anzulegen.
:ok:

vom 15.04.2016, 22.17
Antwort von Nickname:

Ich habe immer schon Kräuter gepflanzt, auch zu Zeiten, als wir noch keinen Garten hatten.
Da ich sehr viel Kräuter verwende, habe ich sie so immer ganz frisch zur Verfügung.
Auf Deinem Balkon findest Du bestimmt auch ein Plätzchen, liebe Gerti.

2. von Zitante Christa

Also, ich warte mit dem Auspflanzen der Kräuter immer bis nach den Eisheiligen - ich habe allerdings nur eine einzelne Schale (also nicht sehr tief und entsprechend kälteempfindlich) dafür zur Verfügung. Für meinen Balkon und meine Bedürfnisse eicht das allemal, sogar für das teilweise Einlagern im Gefrierfach am Ende der Saison bleibt noch was übrig.

Die Bestückung ist ähnlich wie bei Dir - allerdings kommt bei mir unbedingt noch Estragon dazu - das ist eines meiner allerliebsten Gewürze. Die Petersilie laß ich dafür weg ;)

Liebe Grüße!
Christa


vom 07.04.2016, 19.42
Antwort von Nickname:

Bis auf das Basilikum sind alle genannten Kräuter winterhart.

Bei mir dürfen die immer so lange wohnen, bis sie irgendwann verholzt sind oder nicht mehr so gut austreiben. Frost macht denen jetzt nichts mehr aus. Es ist ja nicht mehr durchgängig eiskalt.
Trotzdem bekomme ich vom Schwiegersohn jedes Jahr neue Töpfchen. Meine Ernte ist daher mmer üppig.

Und natürlich habeich auch Estragon, welches übrigens auch immer wieder austreibt.
Ich habe das jetzt noch in meine Liste eingefügt.
Danke fürs Erinnern, liebe Christa.


1. von Pat

Oh, das muss ich auch noch unbedingt machen, allerdings erst nach meiner Marokko Rundreise :D Ich finde so ein Kräutergarten unglaublich schön, auch wenn ich viel zu selten koche und die Kräuter dadurch gar nicht so oft zum Einsatz kommen. Aber sie riechen immer so toll.
Lieben Gruß Patrizia

vom 04.04.2016, 11.51
Antwort von Nickname:

Bei Bedarf kannst Du dich aufs Fahrrad setzen (oder ins Auto) und gerne was bei mir abschneiden, liebe Pat.
Ich wünsche Dir eine schöne Reise :-)