GedankenBilder Edith Tries

Pat:
Oh, das kenne ich. Ich arbeite auch wie Anges
...mehr

Agnes:
Oh, wie schön ist denn Lorsch.Wir waren mal k
...mehr

Agnes:
Im Schwarzwald waren wir zwar schon aber ich
...mehr

Agnes:
Das ist in der Tat ein Problem. Ich habe auch
...mehr

Maria:
Breisach kenne ich nicht. Die Gegend soll seh
...mehr

Agnes:
Wunderschön sind die Pfingstrosen.Wenn wir ei
...mehr

Anette:
Lorsch ist ein wunderschönes Städtchen, wir f
...mehr

Maria:
An Maikäfer kann ich mich auch noch erinnern.
...mehr

Agnes:
Wir waren im letzten Jahr im Keukenhof, eine
...mehr

Agnes:
Edith, welch ein schönes Exemplar.Danke für d
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 328
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1657
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2889

Ausgewählter Beitrag

Gratwanderung


Advent ...

ist er die Zeit der Ruhe und Besinnung  oder doch eher eine Zeit der Hektik und Betriebsamkeit?

Seit einigen Jahren versuche ich verstärkt, mich nicht von der Betriebsamkeit umher eilender Mitmenschen anstecken zu lassen.

Ganz sicher wird es einige Besuche von besonders schönen Weihnachtsmärkten geben - aber nicht im Gewühle der Wochenenden.

Es wird Zeit geben zum Genießen vorweihnachtlicher Musik in der Kirche und vielleicht noch auf einem ganz bestimmten Konzert - ich hoffe sehr auf Restkarten!

Die Plätzchen werden früh genug gebacken und die zu versendenden Grußkarten werden rechtzeitig gebastelt und geschrieben.

Da die Wunschzettel unserer Lieben übersichtlich sind, wird für die Einkäufe nur wenig Zeitaufwand erforderlich sein.
Einen Teil der Geschenke habe ich sogar schon hier liegen.

Ich bin also zuversichtlich, die Adventszeit so zu erleben, wie sie gedacht ist ...
als Zeit der Ruhe, Besinnung und  Hinwendung auf das Weihnachtsfest.









Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern eine besinnliche Adventszeit.





PS.: der Text stammt aus meinem Büchlein:
Stark wie ein Baum - sanft wie eine Blüte


Nickname 01.12.2013, 19.48

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Agnes

Ich bemühe mich auch, die Adventszeit von Stress (sprich zu vielen Terminen) freizuhalten.
Geschenke habe ich auch größtenteils schon gekauft, nur die Karten müssen noch geschrieben werden.
Ich halte es da ähnlich wie Du, alles planen und früh beginnen, und sich nicht hetzen lassen.
Weihnachtsmärkte nie am Wochenende, geht ja jetzt als Rentner ;-)
d. h. in diesem Jahr haben wir einen Besuch wegen Xaver verschoben, und ob wir noch nach Münster fahren lassen wir noch offen.
Dir noch eine schöne besinnliche Adventszeit, das wünscht
Agnes

vom 08.12.2013, 20.00
Antwort von Nickname:

Münster hatte ich auch noch auf dem Plan, aber das wird nichts mehr.

Es habe sich doch noch einige Termine eingeschlichen, aber schöne!

So werden wir evtl. noch 1 Weihnachtsmarkt in der näheren Umgebung besuchen und dann noch ein ganz besonderes Ereignis, von dem ich aber separat berichten werde.

Ich hoffe sehr, dass an dem betreffenden Termin das Wetter mitspielt :)

Liebe Grüße!


1. von elfi s.

Das versuche ich auch jedes Jahr. eigentlich gelingt mir das auch ganz gut, da auch bei uns der Geschenkewahn keine Chance hat. Bei uns wird auch beim Essen nicht übertrieben. Da ich nach den Feiertagen frei habe, werden das mit Sicherheit erholsame und besinnliche Feiertage mit einem guten Buch, Märchenfilmen und allem was einfach nur gut tut.
Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne entspannte Vorweihnachtszeit.
LG elfi

vom 05.12.2013, 23.23
Antwort von Nickname:

Mit guter Planung und den ganzen guten Vorsätzen müsste es eigentlich auch bei mir funktionieren. Derzeit bin ich ganz zuversichtlich.

Danke für die guten Wünsche, liebe Elfi, und alles Liebe!