GedankenBilder Edith Tries

Pat:
Oh, das kenne ich. Ich arbeite auch wie Anges
...mehr

Agnes:
Oh, wie schön ist denn Lorsch.Wir waren mal k
...mehr

Agnes:
Im Schwarzwald waren wir zwar schon aber ich
...mehr

Agnes:
Das ist in der Tat ein Problem. Ich habe auch
...mehr

Maria:
Breisach kenne ich nicht. Die Gegend soll seh
...mehr

Agnes:
Wunderschön sind die Pfingstrosen.Wenn wir ei
...mehr

Anette:
Lorsch ist ein wunderschönes Städtchen, wir f
...mehr

Maria:
An Maikäfer kann ich mich auch noch erinnern.
...mehr

Agnes:
Wir waren im letzten Jahr im Keukenhof, eine
...mehr

Agnes:
Edith, welch ein schönes Exemplar.Danke für d
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 328
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1657
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2893

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Bilder

Zwischenstopp ...

mit allerlei Viecherei


Damit mein Bericht über den Eifel-Ausflug nicht langweilig wird, schiebe ich zwischen die 2 Bericht-Teile etwas zum Auflockern ein.

Wir waren mit unserem kleinen Enkel Ben Maarten wieder einmal im Duisburger Zoo.
Von diesem Besuch zeige ich heute einige Portraits:



























Die Lichtverhältnisse waren zeitweise sehr schwierig, denn bei hoch stehender Mittagssonne lässt es sich nicht so gut fotografieren.

An der riesengroßen Freiluftanlage unserer Vorfahren standen die "richtigen" Fotografen mit ihren riesigen Teleobjektiven schon an der Anlage, als wir kamen.
Sie standen immer noch da, als wir gingen und ich meine laienhaften Fotos schon im Kasten hatte zwinkern.gif

Der Gorilla hat es einem aber auch nicht leicht gemacht.
Er stand meistens so, dass sein Gesicht im Schatten lag, was bei seiner Fellfarbe wirklich ungünstig war.
Mit viel Geduld habe ich ihn dann doch mal von vorne erwischt.

Dafür, dass ich ziemlich lange auf den richtigen Moment gewartet habe, hätte er ja auch mal ein bisschen freundlicher gucken können zwinkern.gif






 



Es ist ja klar, wer in der Gorilla-Sippe der Herr im Hause ist, oder?!








Und wehe dem, der Widerworte gibt!!!




Nickname 11.04.2014, 19.07 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Endspurt


für den Weihnachtsmann.
Darum bitte Vorfahrt achten -
der Weihnachtsmann kommt von rechts
 und hat es wirklich sehr eilig.

Bei Behinderungen des Gespanns drohen
Punkte in Flensburg und Geschenkpakete-Entzug









Nickname 23.12.2013, 16.08 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bedrohlich nah ...

kam uns am frühen Abend innerhalb weniger Minuten diese schwarze Wolkenfront.
Sie verschluckte die Tannen auf der gegenüberliegenden Straßenseite und kurz darauf war auch die Mondsichel hinter den schwarzen Wolken verschwunden.










Da immer noch Ausläufer des Orkans Xaver unterwegs sind (heute bei uns mit Graupel, Schneeregen und starkem Wind / Windböen)  rechnete ich schon mit einem kräftigen Regenguss oder sogar Schneefall.

Dann hat der Wind es sich wohl anders überlegt und schob die Wolken in Richtung Süden. Wir blieben von weiterem Niederschlag verschont - genauso wie wir mit einem "blauen Auge" davon gekommen sind, was den Sturm selber betrifft.


Es gibt einen Grund mehr, dankbar zu sein!



Nickname 06.12.2013, 18.42 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

alles zu seiner Zeit


... Aktivitäten, Ruhephasen und im besten Falle
ein gutes Gemisch aus beidem.

Besondere Umstände bringen es mit sich, dass ich derzeit
erheblich mehr leisten muss als normalerweise.
Ich bin von morgens bis abends eingespannt und
emsig wie eine Biene:





 



Daher verordne ich mir für einige Zeit eine Pause








was den Besuch in anderen / Euren Blogs
sowie meinen eigenen Blog betrifft.

Ihr werdet es merken, wenn ich wieder mehr "Luft" habe.

Lasst es Euch gut gehen, bis bald



Nickname 28.09.2013, 02.58 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Pack die Badehose ein ...


Ganz eindeutig ist es jetzt soweit:
der Sommer verabschiedet sich und der Herbst hält Einzug.

Bevor die letzten Freibäder in ihren langen Schlaf geschickt wurden
hat so manch einer die letzte Gelegenheit genutzt, um noch einmal
ins mitttlerweile recht kühle Wasser zu springen:






Ich habe die Beiden letzte Tage noch gesehen, ehrlich


Jetzt heißt es, sich an den herbstlichen Vorboten zu erfreuen.
Der Garten muss nochmal beackert werden, Verblühtes wird heraus geschnitten
 und die ersten Blätter werden zusammengeharkt.
Die Luft ist schön frisch - der Regen war dringend nötig - und
 die Farben wechseln in warme Töne über.

Ich liebe den Herbst mit seinen ganz speziellen Düften, den warmen
Farben, den ersten tropfenbesetzten Spinnennetzen, den letzten Beeren
und den bald fallenden Kastanien und Eicheln.

Es wird wieder mehr duftende Tees geben, Kerzenschein,
 endlich wieder mehr Zeit zum Lesen -
und hoffentlich einen goldenen Oktober.


Eine gute Woche wünsche ich allen.



Nickname 15.09.2013, 20.09 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

alles nur Fassade




In unserem Urlaub an der Müritz haben wir
 fantasievoll bemalte Fassaden entdeckt,


in Waren an der Müritz:









 









in Teterow:









und in Großplasten:









Alles nur Fassade - oder doch nicht?  



Nachtrag / Auflösung:

Vor dem Hotel Brauhaus stehen "echte" Menschen und gucken hinein.

Die Katze auf der Fensterbank ist auch echt. Sie hat sich nicht stören
lassen und genau beobachtet, was sich vor ihrem Fenster so tut.
 




Nickname 06.09.2013, 20.09 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wetter-Posting


Ja ja, ich weiß es:
nach dem langen Winter und dem nicht stattgefundenen Frühling
soll man nicht über das heiße und schwüle Sommerwetter meckern.
Da aber "alle" übers Wetter reden, darf ich doch auch, oder?


Für dieses Wetter muss man entweder geboren sein -
 
so wie dieser Schmetterling im Tropenhaus:





 



oder man flüchtet sich an, auf oder in das Wasser -
so wie diese gespiegelte Schönheit:











oder wie die beiden "Blauflügeligen Prachtlibellen"
mit denen mir ein echter Schnappschuss gelungen ist:









Man kann diese Affenhitze aber auch so überstehen,
wie manch einer der Namensgeber es macht -
nämlich indem man sich irgenwo niederlässt, gar nichts tut
und wartet, bis es sich wieder abkühlt  ok.gif









Ein erholsames und geruhsames Wochenende wünsche ich allen!



Nickname 26.07.2013, 23.33 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gänseliesel


Dieses Foto entstand in unserem Urlaub an der Müritz,
 am "Tag der offenen Gärten".

Der besuchte Garten liegt am Rande von Schloen.
 Dort wird naturnah gegärtnert, was ganz und gar nach
 meinem Geschmack ist!

Nachdem ich dem freundlichen Gartenbesitzer die Grüße
 der Mühlenwirtin ausgerichtet hatte, meinte er:

"Sie dürfen gerne viele schöne Fotos machen!"

So etwas lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen -
und dies hier ist mein Lieblings-Foto geworden:








Ich dachte mir beim späteren Ansehen, dass dieses
Foto gut in ein Kindermärchen passen würde.

Aber heute früh um 5 Uhr durchschoss mich ein Geistesblitz

Es folgt also der Text zum Foto,
dieses Mal in "Ruhrpottlerisch".


Dat Gedicht:

Beim Gänseliesel ihr klein Häusken
da wohn die Gänse un en Mäusken.
Dat Mäusken is hier nich zu sehn
et findet sich nich fotogen.
Auch vonne Liesel keine Spur
drum zeich ich euch die Gänse nur!

© E. Tries





Un gezz solln dä Stratmann un dä Knebel dat bloß nich so eng sehn,
wenn dat Platt nich astrein is!
Ich will mich dat ja nich mit die verscherzen,
die find ich nämmich klasse


Schön'n Tach auch!


Nickname 21.07.2013, 07.43 | (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

Badetag

"Dat Glück is mit die Doofen"

Das behauptet jedenfalls eine Redewendung,
 die, soweit ich weiß, aus unserer Gegend stammt.

Ich würde allerdings behaupten:

"Das Glück ist mit dem Fotografen, der geduldig warten kann!"

So geschehen in unserem Urlaub in MV bei einem Ausflug
nach Schloss Basedow - wovon ich später noch berichten werde.

Die nun gezeigten Fotos sind am Schlossteich entstanden.


Die Geschichte:

Es geschah zu jener Zeit, als nach einem langen und trüben Winter
 die Sonne mit aller Kraft Erde und Wasser erwärmte.
Voll erwachender Lebensfreude dachte sich der Schwan: 


"Es ist Zeit, das Gefieder sommerfrisch zu machen!"

Und so legte er einen Badetag ein.


Zunächst brachte er sich mit wilden Drehungen in Schwung ...









um sich danach mit den Flügeln das Wasser über den
Körper zu schöpfen ...









Leider hatter er seine Bade-Ente aus den Augen verloren.
Diese trieb am Rande des Badewassers, so dass sich der Schwan
alleine vergnügen musste - was er auch tat.
Er tauchte und spritze mit Wasser nur so um sich, dass es
eine reine Freude war und er sich in einem Whirlpool wähnte ... 

Er wusch sein Gefieder und zupfte mit seinem Schnabel Ordnung hinein -
um dann wiederum zu planschen, was das Zeug hielt.




  



Als alle Waschdurchgänge beendet waren, erhob er sich mit
kräftigen Flügelschlägen ein wenig aus dem Wasser,
machte einige Lockerungs-Übungen,
schüttelte die letzten Tropfen von sich ab:






 



um sich dann in voller Schönheit der Fotografin zu präsentieren:










Nickname 09.07.2013, 22.31 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ton in Ton




... und heute mal ohne Text -

einfach nur zum Angucken:



























Nickname 12.06.2013, 21.21 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL